Der Startschuss des offenen, neutralen und vorwettbewerblichen LNI 4.0 TSN-Testbeds (Time-Sensitive Networking) fiel vor wenigen Monaten auf der Hannover Messe. Der gemeinnützige Verein Labs Network Industrie 4.0 e.V. (LNI 4.0) und das BMWi Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Augsburg setzen seither erfolgreich und unter großer und wachsender Firmenbeteiligung den gemeinsamen Aufbau des  Tesbeds in Augsburg um.  Das Testbed umfasst die Vernetzung von Maschinen bis hin zur Cloud und wird getrieben von konkreten Use cases von KMU, die ihre TSN Anforderungen bei LNI 4.0 abgeben.

Beteiligt sind 22 bekannte Unternehmen, KMU und Startups – 5Analytics UG, ABB AG, Analog Devices, Assystems Germany GmbH, B&R Industrie-Elektronik GmbH, Deutsche Telekom AG, ESR Pollmeier GmbH, Exor Embedded S.r.l., Festo AG, Hilscher GmbH, Hirschmann (Belden Deutschland GmbH), HUAWEI Technologies GmbH, INTEL Austria GmbH, K.A. Schmersal GmbH & Co. KG, KUKA AG, Microsoft Cooperation, Mitsubishi Electric Europe B.V., Phoenix Contact GmbH, PILZ Gmbh & Co. KG, Renesas Electronics Europe GmbH, SICK AG und die Siemens AG.

Alle Unternehmen bringen ihre hohe Kompetenz in der industriellen Automation und Kommunikation ein. Im Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Augsburg hat das Testbed einen Shopfloor zur Verfügung, der die gesamte Infrastruktur für die Umsetzung der KMU use cases bietet und einen firmenneutralen Boden für das Testbed darstellt. Das Testbed ist allen zugänglich und hat keine Eintrittshürden für KMU (Mitgliedsgebühren o.ä.).

Die TSN Technologie ermöglicht deterministische Echtzeitkommunikation auf Basis von Standard Ethernet Komponenten und standardisierten Schnittstellen in einem Netzwerk. TSN weist große Pluspunkte auf: Geringe Übertragungslatenz, niedriger Jitter, Synchronisation, garantierte QoS (Quality of Service) sowie Konvergenz mit anderem IP basiertem Traffic. Dies sind Basisanforderungen für die Netzwerke von morgen im Bereich der industriellen Automatisierung bis zur Cloud.

Das LNI 4.0 Testbed fokussiert auf die Steuerung-zu-Steuerung TSN Kommunikation über OPC UA. Im Testbed sind 10 Steuerungshersteller, so dass zukünftige Interoperabilität zwischen Steuerungen und Maschinen schon im Voraus getestet wird. Durch die Zusammenarbeit von LNI 4.0 mit dem SCI 4.0 (Standardization Council Industrie 4.0) ist es dem Testbed möglich, die Validierung von IEEE 802.1 TSN Transportprotokollen auch bei Vorstandards durchzuführen und somit KMU technische Sicherheit bei der Entwicklung ihrer TSN Geräte zu geben. Zusätzlich zu TSN Transportprotokollen wird das Testbed einen „Durchstich“ in die Cloud bearbeiten. Die dafür vorgesehenen Transportprotokolle sind OPC UA und AMQP. Durch die Teilnahme mehrere Cloud-Anbieter und App-Entwicklungsfirmen im Testbed ist sogar die Cloud-zu-Cloud Kommunikation gegeben und die Interoperabilität wird validiert.

Das TSN Testbed strebt eine Liäson mit der OPC Foundation an, um die OPC UA pub/sub und server/client Kommunikation umsetzen zu können.

Das Testbed hat eine Reihe von Use cases in Vorbereitung. Sobald die Netzwerke definiert sind beginnt das Testbed mit einem RennwagenDemonstrator, der modular entwickelt wird, so dass noch weitere Partner mitmachen können und den Weg des Testbeds zu begleiten. Bei Interesse bitte Kontakt aufnehmen: Dr. Dominik Rohrmus, LNI4.0 e.V.

 

Zu Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Augsburg: Ziel des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Augsburg ist es, überregionale Unterstützungsnetzwerke aus Anwendern, Anbietern und Wissenschaftlern aufzubauen sowie den Wissenstransfer von der Forschung in die industrielle Praxis zu fördern. Dazu werden verschiedene Veranstaltungsformate und Informationsmöglichkeiten zu den Themen Logistik, Geschäftsmodelle, Produktionsautomatisierung und Einbindung des Menschen in die Industrie 4.0 geboten. Die primäre Zielgruppe des Kompetenzzentrums sind kleine und mittlere Unternehmen sowie das Handwerk. Dabei werden in erster Linie Unternehmen der Fertigungsindustrie mit den entsprechenden Teilbereichen Produktion, Logistik und Montage angesprochen. Das Angebot des Zentrums steht natürlich auch Unternehmen anderer Branchen zur Verfügung.

 

Kontakt:

Labs Network Industrie 4.0 e.V.

Presse Andrea Kunwald

Ernst Reuter Platz 7

10587 Berlin

Telefon: (030) 36702177

Fax: (030) 36702178

E-Mail:  info@lni40.de