Testbeds

Was ist ein Testbed?

Ein Testbed ist eine für Sie passgenaue Testumgebung.
In dieser haben Sie die Möglichkeit, die Wirksamkeit und Effizienz neuer Technologien, Standards und Prozesse auszuprobieren und zu validieren.
Das Ganze risikofrei. Denn Ihr täglicher Produktionsbetrieb wird in keiner Weise beeinträchtigt.

Die Ergebnisse der Tests tragen dazu bei, Kosten und Risiken zu reduzieren. So können Sie die Einführung neuer Ende-zuEnde Lösungen beschleunigen. Mit der Sicherheit, dass diese auch in Ihrer Produktion funktionieren.

Testbeds sind ein wichtiger Bestandteil der Revolution Industrie 4.0.

Ihre Vorteile im Hinblick auf Digitalisierung auf einen Blick:

flip

Risikominimierung

Die Implementierung neuer Technologien und Prozesse in der Produktion ist mit Risiken verbunden. Ein Testbed ermöglicht es Ihnen, neue Technologien in einer neutralen Umgebung zu testen und ihre Funktionsweise zu validieren. Und zwar bevor Sie sie in der Produktion und in ihrem Unternehmen einsetzen.
flip

Kosteneinsparungen

Ein Testbed kann Ihnen dabei helfen, Kosten zu sparen. Sie testen neue Technologien, Standards und Prozesse in einer neutralen Umgebung mit unterschiedlichen Herstellern und optimieren diese vor dem Einsatz in Ihrer Produktion. Dadurch vermeiden Sie teure Fehler und Ausfälle.
flip

Steigerung der Produktivität

Durch die Nutzung von Testbeds können Sie neue Technologien und Prozesse schneller in ihrem Unternehmen implementieren. Und somit Ihre Effektivität und Effizienz steigern. Dies führt zu einer Steigerung der Produktivität und zu einer höheren Wettbewerbsfähigkeit.
flip

Partnerschaften und Kooperationen

Testbeds bieten Ihnen die Möglichkeit, Netzwerke, Partnerschaften und Kooperationen mit anderen Unternehmen und Forschungseinrichtungen vorwettbewerblich einzugehen. So teilen Sie Ihr Wissen und Ihre Ressourcen. Ihre Innovationskraft wird skaliert.
flip

Zugang zu neuesten Technologien

Testbeds bieten Ihnen Zugang zu den neuesten Standards und Technologien. Ohne eigene Investitionen.
flip

Steigerung der Produktivität

Durch die Nutzung von Testbeds können Sie neue Technologien und Prozesse schneller in ihrem Unternehmen implementieren. Und somit Ihre Effektivität und Effizienz steigern. Dies führt zu einer Steigerung der Produktivität und zu einer höheren Wettbewerbsfähigkeit.

Welche LNI 4.0 Testbeds gibt es?

Time-Sensitive Networking (TSN)

Das TSN-Testbed ist eine offene, öffentlich finanzierte Testumgebung zur Validierung von IEEE 802.1 Standarderweiterungen.
Time-Sensitive-Networking auf der Basis von Use Cases von kleinen- und mittleren Unternehmen. Die Erweiterungen erlauben,
heterogene Echtzeitanwendungen in einem einzigen TSN-Kommunikationsnetz zu betreiben. Die dazu notwendigen
Liaisonverträge mit der IEEE 802.1-Working Group und der OPC Foundation liegen vor.

Asset Administration Shell (AAS)

Das AAS-Testbed dient zur Testung und Validierung der Verwaltungsschale (AAS) und deren Standardisierung. Die Partner
arbeiten mit Fokus auf VWS-Anwendungsfälle für kleine- und mittlere Unternehmen zusammen und validieren die
Implementierung der Verwaltungsschale. Damit geben sie bestes Input für zukünftige Standards.

Edge Management

Das Testbed Edge Management wird betrieben mit dem Ziel, Anwendungsfälle für das Management von Edge- und Feld-
Devices über ein Device Management System zu erproben und die Ergebnisse kleinen- und mittleren Unternehmen für die
Vernetzung ihrer Devices zuzuführen sowie Anstöße für die Standardisierung zu liefern. Die beteiligten Partner erarbeiten und
testen gemeinsam in Plugfests die möglichen Lösungen. Damit entwickeln sie innovatives Input für zukünftige Standards.

OPC-UA Informationsmodelle

Im OPC-UA Testbed werden OPC UA Companion Specifications getestet. Sie werden überwiegend von den verschiedenen
VDMA Fachverbänden zur Verfügung gestellt. Von Draft-Versionen bis hin zu Release-Candidates ist alles dabei. Während der
gemeinsamen Testung von Companion Specifications wird grundlegendes Wissen zur Shopfloor-Kommunikation und zu
Datenmodellen vermittelt. Die OPC VDMA Companion Specifications sind als Teilmodelle in Verwaltungsschalen nutzbar.

Edge Management

Das Testbed Edge Management wird betrieben mit dem Ziel, Anwendungsfälle für das Management von Edge- und Feld-
Devices über ein Device Management System zu erproben und die Ergebnisse kleinen- und mittleren Unternehmen für die
Vernetzung ihrer Devices zuzuführen sowie Anstöße für die Standardisierung zu liefern. Die beteiligten Partner erarbeiten und
testen gemeinsam in Plugfests die möglichen Lösungen. Damit entwickeln sie innovatives Input für zukünftige Standards.

Data Management & Analytics

Coming Soon

Human Integration

Das neue Testbed Human Integration greift die unzureichende Einbindung menschlicher Akteure in die Produktionsabläufe der
Industrie 4.0 auf. Dies ist der Ort, an dem operative Lösungsvorschläge für Industrie 4.0-Szenarien erarbeitet und anschließend
kleinen- und mittleren Unternehmen in einer neutralen Laborumgebung zum Ausprobieren angeboten werden. Startpunkte
unserer Testaktivitäten sind die technischen Lösungen, die Anschlüsse an weitere Dimensionen des Human-Integration-
Ansatzes (z.B. kulturelle-, soziale- und rechtliche Aspekte) bieten. Gleichzeitig soll über dieses Testbed ein Beitrag zur
Schärfung der Wahrnehmung und des Bewusstseins der Menschen für seine Rolle in der zukünftigen Industrie 4.0-Welt geleistet
werden.

OPC-UA Informationsmodelle

Im OPC-UA Testbed werden OPC UA Companion Specifications getestet. Sie werden überwiegend von den verschiedenen
VDMA Fachverbänden zur Verfügung gestellt. Von Draft-Versionen bis hin zu Release-Candidates ist alles dabei. Während der
gemeinsamen Testung von Companion Specifications wird grundlegendes Wissen zur Shopfloor-Kommunikation und zu
Datenmodellen vermittelt. Die OPC VDMA Companion Specifications sind als Teilmodelle in Verwaltungsschalen nutzbar.

Nichts mehr verpassen

Nach oben scrollen
Scroll to Top